RE ist tot – lang lebe Upfront Thinking –

Upfront Thinking Logo

Zürich, 14. Dezember 2015

Die 500 Teilnehmer starke Konferenz Swiss Requirements Day zahlt den Tribut der Veränderungen und beerdigt sich selbst – und aufersteht mit neuen Themen als „Upfront Thinking“.

Vorausdenkend zu handeln ist wichtig. Denken viele. Doch handelt die IT Industrie auch so? Eher selten. Die Konferenz „Upfront Thinking“ gibt Kontra und bringt ihre 500 Teilnehmer zusammen um die neue, herausfordernde Welt besser zu gestalten.

In den letzten fünf Jahren trafen sich die Anforderungs- und Analysespezialisten der Schweiz am Swiss Requirements Day im Juni. Die dort vereinten Disziplinen Business Analyse, Requirements Engineering und System Engineering haben einen schweren Stand: Die Digitalisierung schreitet in Riesenschritten voran. Es muss schneller geliefert werden. Vorbereitendes Denken verhindert dabei nur die schnelle Lieferung von Software. Zusätzlich benutzen viele Agilität als Ausrede um nicht vorausschauend handeln zu müssen.

Aus diesen Gründen wird die erfolgreiche Konferenz Swiss Requirements Day beerdigt – und aufersteht mit der neuen Konferenz „Upfront Thinking“.

Welche vorbereitenden Aktivitäten müssen durchgeführt werden, bevor Software codiert wird? Wie sind diese miteinander verbunden? Wie verhindern wir Big Upfront Design und nutzen die Vorteile der Agilität? Die Themenbereiche Design Thinking, UX, HCD, Business Analyse, Requirements Engineering und System Engineering stehen dabei im Vordergrund.

Wir nutzen die Chance, um eine neue Konferenz und eine neue Community zu erschaffen, die neue Disziplinen integriert und dadurch Mehrwert schafft. Die Treiber der Konferenz sind: Innovationsansätze, Alltagsprobleme in den Organisationen und der Austausch mit der Community vor Ort.

Die Konferenz wird durch Vertreter der Unternehmen Basler Versicherung, Credit Suisse, Cistec, Fachhochschule Bern, Fachhochschule Nord-West Schweiz, Migros, Schindler Elevator, SIX, SwissQ und UBS geführt.

Besuchen Sie die Upfront Thinking Konferenz  am 22. Juni 2016 im Shilcity Arena in Zürich.

Weitere Informationen zur Konferenz Upfront Thinking erhalten Sie unter www.upfrontthinking.ch Für Interview-Anfragen und kostenfreie Akkreditierung von Medienvertretern können Sie gerne Kontakt mit dem Organisationsbüro aufnehmen: Adrian Zwingli, SwissQ Consulting AG, Tel.: +41 43 288 88 40, adrian.zwingli@swissq.it.

Über die Upfront Thinking Konferenz
Die vier Grundprinzipien der Upfront Thinking Konferenz sind Unabhängigkeit, Community, hoher Qualitätsanspruch und Not-For-Profit. Alle Entscheidungen werden durch das Conference Board gefällt, in dem ausschließlich Vertreter von Endkundenunternehmen sitzen. SwissQ agiert als Schirmherrin der Konferenz und stellt die notwendigen Ressourcen zur Planung und Durchführung der Konferenz zur Verfügung.